RAM-Halbfinale vom 05.03.14

Auch das Halbfinale kommt mit Verspätung.

Zunächst zum Battle zwischen Fresh Polakke und Mirko Fon. Im Schlagabtausch auf den Beat ist es – für mich überraschenderweise – sehr ausgeglichen. Tendenziell würde ich die Runde Mirko Fon geben – und so tut es auch das Publikum. Insgesamt wirkt er etwas souveräner. In der Textrunde punktet dann ganz klar Fresh Polakke. Sein Text über seinen Anwalt ist witzig und originell. Außerdem choket Mirko Fon, sodass die Runde natürlich Fresh Polakke gegeben werden muss. Das Ganze wiederholt sich im A Capella. Fresh Polakke zieht somit verdient ins Finale ein. Mirko Fon hat bei mir dennoch einen verbesserten Eindruck hinterlassen.

Das Battle zwischen Amek und Ssynic ist eindeutiger. Im Beat-Teil bringt Ssynic Lines à la „Gegen den hört sich Mesut Özil an wie Einstein“ und „Was ist das für ’ne Hautfarbe? Ultraviolett?“. Klares Ding. Im Text ist es theoretisch etwas enger. Allerdings bringt Amek mal wieder so eine Panzerline, was ich mittlerweile wirklich gähnend langweilig finde. Ssynic steht also – mal wieder – im Finale.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s