Fatcap vs. Doktor Dave (DLTLLY x Don’t Flop)

Endlich mal wieder ein neues (gutes) DLTLLY-Battle. Es standen sich zwei Battleveteranen gegenüber – Fatcap und Doktor Dave. Geballte Rap-Kompetenz. Nach den Ergüssen von 4Tune, Happy Beckmann und MOH ist es eine angenehme Abwechslung, im Vorhinein mit keinen Chokes rechnen zu müssen.

Fatcap fing an. Gewohnter Style. Lässiger Flow, immer mal wieder ein witziger Punch. Jedoch: Ein großes Beleidigungsfeuerwerk will sich nicht einstellen. Vielleicht bin ich da aber auch noch ein bisschen zu spoiled vom ersten Merlin-Part in der BMCL. Dass er Dave in Krankenschwester Daphne umbenennt, fixt mich nicht an. In letzter Zeit wurden so viele Namen verunstaltet, dass mich das nicht mehr interessiert. Wesentlich besser sind dann solche Lines: „Selbst nachts legt er sein‘ Rucksack niemals weg.“ Real Talk! „Mehr Hänger als jedes Speditionsunternehmen“ ist außerdem ein astreiner Vergleich, der mehr Applaus verdient gehabt hätte. Weniger innovativ sind hingegen die Lines gegen Daves Augenringe.

Zumal er die gut rebuttaled: „Lieber Augenringe als gar keinen Schmuck.“ Wo er Recht hat… Danach geht Dave auf Fatcaps RAM-Karriere ein, ruft den Beat als dessen größten Gegner aus und weist auf seine Berühmtheit in puncto Hausflurbekotzung hin. Am besten sind aber eigentlich immer seine blöden Sprüche abseits der Bars, z.B. „Du bist der Mark Twain der HipHop“. Das ist so ein wunderbarer Fick-Dich-Humor. Schade, dass nicht die gesamte Runde davon durchzogen ist. So bleibt der erste Schlagabtausch auf Augenhöhe. Allein durch die Delivery würde ich Dave einen Hauch vorne sehen.

In der zweiten Runde sitzen Fatcaps Punches dann besser. Das Thema, dass Dave früher abgezogen worden sei, ist zwar auch kalter Kaffee, aber unterhält eben trotzdem. Das Langzeitstudenten-Motiv arbeitet er gut raus und der Frauentausch-Punch ist richtig, richtig übel. Da habe ich kurz aufrichtiges Mitleid empfunden. Dave geht seinerseits auf Fatcaps Band ein, wobei er mir für meinen Geschmack etwas zu lange auf der Abwesenheit von Instrumenten herumreitet. So what? Da fehlt eine killende Line am Ende, die den langen Aufbau rechtfertigen würde. Die zweite Runde geht demnach an Fatcap.

Der letzte Schlagabtausch ist schließlich bei beiden qualitativ am höchsten. Fatcap zerstört kurz Daves Leben, indem er seinen Rucksack für hässlich und seine Brille für scheiße befindet. Fuhuck! Mit Dr. Stefan Frank kann er noch mal für einen richtigen Lacher sorgen und auch hier bindet er wieder amüsante Vergleiche ein („nehme mir den Doktor zur Brust wie der sein Stethoskop“). Dave selbst hat den dritten Part jedoch besser strukturiert. Erst die RAM-Anspielung („Faust und dann den Ficker“) und dann die detaillierte Beschreibung seiner Superheldenkarriere im Kampf gegen Wack MCs. Vor allem bei der Line über Falk Schacht musste ich ziemlich lachen. Trotzdem war das nicht nur Unterhaltung, sondern hatte auch einen guten Battlekern. Auch diese Runde würde ich demnach Dave geben, der bei mir 2:1 gewonnen hätte und auch im echten Leben mit 3:2 die Nase vorne hatte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s