Hello again.

Liebe Leute,

nach beinahe drei Jahren hat mich nun doch wieder die Blog-Leidenschaft gepackt und ich möchte euch, wie schon damals, mit allerlei unnötigen Beiträgen zu Musikthemen jeglicher Couleur versorgen. Leider muss ich euch berichten, dass sich meine Liebe zu Battlerap deutlich abgekühlt hat. Vormals der Schwerpunkt dieses Blogs werden Battles & Co. zukünftig nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Ich hoffe, ihr könnt diesen Schritt verkraften.

Stattdessen werde ich über alles schreiben, was mir in die Finger gerät. Das können obskure Funde bei Rate Your Music, aktuelle Albenbesprechungen oder Rückblicke auf antike EPs von vor 30 Jahren sein. Seit zirka zwei Jahren bin ich in das Kaninchenloch namens Hardcore Punk gesprungen und tummle mich vor allem in diesem Genre. Hierzu werdet ihr also vermutlich besonders viel zu lesen bekommen, aber das heißt nicht, dass andere Genres vernachlässigt werden.

Mein guilty pleasure ist es in letzter Zeit, Jahres-Bestenlisten zu erstellen. Auch hierzu werde ich euch auf dem Laufenden halten. Bitte bedenkt, dass ich diese Listen als work in progress verstehe und sie laufend aktualisieren werde, wenn ich genug neue interessante oder altbekannte Alben, die vormals ohne Wertung auskommen mussten, hinzugefügt habe. Für mich macht genau das den Reiz einer guten Liste aus: ein schneller Überblick zu einem Jahrgang ohne in Stein gemeißelt zu sein.

M

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s